Was heißt Erwachen eigentlich?

Sehnst du dich auch danach endlich zu erwachen? Was heißt Erwachen eigentlich, wie stellst du es dir vor?
Wirst du dann immer voller Glück sein, so wie du es vielleicht schon in einem tiefen Einblick erlebt hast?

Oder wird dann gar nichts mehr sein, keine Welt, keine anderen, alles leer? Oder alles irgendwie eins?
Wirst du wunderbare Fähigkeiten bekommen, die du jetzt noch nicht hast?

Heute spreche ich in meinem Video darüber, wie sich Erwachen anfühlt und was beim Erwachen geschieht.

https://www.youtube.com/watch?v=nYexqgbIgEY

Was heißt Erwachen eigentlich

Was heißt Erwachen eigentlich?

Das Wort „Erwachen“ kannst du wortwörtlich nehmen. Wir erwachen tatsächlich aus einem Traum, und zwar aus dem Traum, den unsere Gedanken spinnen.

Wir erleben nicht einfach, was ist, sondern unsere Gedanken interpretieren das Erlebte ununterbrochen. Und dann glauben wir, wir hätten sowohl das Erlebte wie auch die Interpretationen tatsächlich erlebt und können gar nicht auseinanderhalten, was wir gesehen und gehört haben und was wir hineinlesen.

Wie sieht die Welt ohne Interpretationen aus?

Im Prinzip sieht alles genauso wie vorher aus. Alles hört sich noch genauso an, ein Tisch ist immer noch fest und man kann etwas daraufstellen. Im Prinzip.

Gleichzeitig ist jedoch alles anders.

Inzwischen ist klar geworden, dass es kein Ich gibt, das alles in der Hand hat. Jedes Gefühl vo „Ich“ ist verschwunden.

Es ist auch völlig klar, dass es so etwas wie Wahrnehmung überhaupt nicht gibt.

Die Welt, die erlebt wird, ist nicht eine wahrgenommene Welt, sondern eine erlebte. Ob es so etwas wie diese erlebte Welt tatsächlich außerhalb von uns gibt oder nur in unserem Erleben, ist völlig unbekannt.

Damit wird auch sonnenklar, dass es keine Substanzhaftigkeit im Erleben gibt, und keine Zeit oder Raum.

Bist du nach dem Erwachen ein besonderer Mensch?

Zu meiner großen Überraschung fühlt es sich völlig normal und alltäglich an, es ist absolut nichts Besonderes daran.

Du bist nicht mehr. Die Welt gibt es nicht mehr.

Es ist friedlich und still.

Möchtest du auch in diesem Leben erwachen?

Komme in meine Facebook-Gruppe „In diesem Leben erwachen“. LINK: https://www.facebook.com/groups/IndiesemLebenerwachen/

Dort findest du einen kostenlosen Einführungskurs in den Weg zum Erwachen. Ich bin jeden Tag in der Gruppe, du kannst mich dort jederzeit ansprechen.

Wenn du Freunde hast, die auch gern erwachen möchten, leite ihnen diesen Artikel gern weiter.

11 Gedanken zu „Was heißt Erwachen eigentlich?

  1. Am erwachen ist nichts besonderes? Es fühlt sich alltäglich an?dann verwechselst du es wohl mit deinem Alltagsbewusstsein. In Anbetracht dessen, dass du beim erwachen zum höchsten Gott in aller Ewigkeit im ganzen Universum wirst, sollte es doch weit vom Alltag der gestressten Menschen entfernt sein, würde ich behaupten.

  2. Hallo Dma,

    ich danke dir für deinen Kommentar.

    Genau diese Annahme, dass du zum höchsten Gott in aller Ewigkeit im ganzen Universum wirst, ist es, was dich vom Erwachen (im Sinne des Buddha) abhält.

    Im erwachten Zustand wirst DU nicht mehr sein, in keinerlei Form oder Gestalt.

    Bahiyo-Sutta
    Udana. 1.10

    Was das angeht, Bāhiyer, kannst du dich so üben:

    ‘Gesehenes gelte dir nur als Gesehenes,
    Gehörtes nur als Gehörtes,
    sinnlich Erfahrenes nur als sinnlich Erfahrenes,
    Erkanntes nur als Erkanntes.’

    So kannst du dich üben, Bāhiyer.

    Wenn dir Gesehenes nur als Gesehenes,
    Gehörtes nur als Gehörtes gelten wird,
    sinnlich Erfahrenes nur als sinnlich Erfahrenes,
    Erkanntes nur als Erkanntes,

    dann, bist ‘du’ nicht ‘dort’ Bāhiyer,
    dann ist ‘das’ nicht ‘deine’ Sache,
    dann Bāhiyer,
    bist ‘du’ weder ‘hier’ noch ‘jenseits’ noch ‘dazwischen’:

    Das eben ist das Ende des Leidens. (= Erwachen)

  3. Wenn man keinen stolz hat, kein Ego, dass sich wichtig nimmt, dann ist man denke ich auf einem guten Weg. Der stolz ist die ich Vorstellung. Ohne Ego ist man ohne wut

  4. Der einzige Haken daran ist, dass ICH dann keinen Stolz habe oder kein Ego. Das Ich ist also immer noch im Spiel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*